Am 5. Mai heißt es: „Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel“

Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Der Lokale Teilhabe- Kreis lädt in Erkelenz dazu ein, sich für eine inklusive Gesellschaft und Barrierefreiheit stark zu machen.

Foto: Robin LischkaZum 30. Mal finden 2022 rund um den 5. Mai bundesweit Aktionen zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt. In den letzten drei Jahrzehnten hat sich beim Thema Inklusion zwar schon viel getan, aber in vielen Teilbereichen gibt es nach wie vor großen Handlungsbedarf.

Die vielfach noch fehlende Barrierefreiheit, die in diesem Jahr im Fokus des Protesttages steht, gehört dazu. Mit dem Motto „Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel“ soll sie in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Jede Barriere verhindert die gesellschaftliche Teilhabe und individuelle Mobilität von Menschen mit Behinderung. Der Protesttag ist ein Aufruf an alle Bürger*innen, Barrieren sichtbar zu machen und Menschen mit Behinderung dabei zu unterstützen, sich für ihre Rechte einzusetzen. Dazu laden bundesweit zahlreiche Verbände, Organisationen und Aktivist*innen zu Aktionen in digitaler und analoger Form ein.

Foto: Robin LischkaUm für das Thema Barrieren zu sensibilisieren und zu zeigen, was jede*r tun kann, hat der Lokale Teilhabe-Kreis (LTK) Erkelenz am 23.04.2022 in Erkelenz eine Corona-konforme Begehung der Innenstadt durchgeführt. Begleitet wurde die Begehung von einer Fotografin, die die Ergebnisse dokumentiert hat. Vor Ort macht sich der Lokale Teilhabe-Kreis für Menschen mit und ohne Behinderung für eine inklusive Gesellschaft ohne Barrieren stark. Mit Hilfe der Tasche für Barrieren- Checker*innen der Aktion Mensch, die ein Absperrband, Kreideset und Warnaufkleber mit „Achtung Barriere“ beinhaltet, wurde visuell auf Barrieren aufmerksam gemacht. „Mit unserer diesjährigen Aktion wollen wir zeigen, dass sich die Teilnehmer*innen des LTK Erkelenz schon seit zehn Jahren dafür einsetzen Barrieren sichtbar zu machen.“ sagt Denise Lison von Koordinierungs-, Kontakt- undm Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung (KoKoBe) im Kreis Heinsberg.  Judith Preis von der Gemeindesozialarbeit des Caritasverbandes für die Region Heinsberg ergänzt: „Wir feiern unser zehnjähriges Bestehen des LTK Erkelenz, in dem wir auf die sowohl auf positiven Veränderungen als auch auf weiterhin bestehenden Barrieren vor Ort aufmerksam machen. So können wir die breite Öffentlichkeit für dieses wichtige Thema sensibilisieren und uns für eine barrierefreie und inklusive Zukunft in Erkelenz einsetzen.“ Positiv bewerteten die Teilnehmer:innen der Barriere-Checker-Tour die Barrierefreiheit der Kreissparkasse, Daumen runter und ein Absperrband gab es für die Aufzüge am Bahnhof, die nicht funktionieren. Dabei haben nicht nur Rollstuhlfahrer:innen, Nutzer:innen von Rollatoren und Blindentaststöcken mit getestet, ergänzt wurde der Barriere-Check für Eltern mit Kinderwagen und Buggy. Denn Barrierefreiheit nutzt allen.

Die Ergebnisse der Begehung werden am Samstag, 14.05.2022 ab 13.00 Uhr in Form eines Info- Standes im Rahmen der städtischen Veranstaltung „Bike &BBQ“ präsentiert und der Lokale Teilhabe-Kreis Erkelenz freut sich auf viele Besucher:innen.

Lokaler Teilhabe- Kreis Erkelenz

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Denise Lison
KoKoBe Kreis Heinsberg
Parkstraße 22a
52525 Heinsberg
Tel.: +49 (2452) 1557105
E-Mail: d.lison@kokobe-hs.de
www.kokobe-hs.de
Judith Preis
Caritasverband f. d. Region Heinsberg e.V. | Gemeindesozialarbeit
Dinstühlerstr. 29
41836 Hückelhoven
Tel.: 0170 2192144
E-Mail: gsa-weg@caritas-hs.de
www.caritas-hs.de
Neuer KoKoBe-Flyer ab sofort erhältlich

Ab sofort gibt es den neuen Flyer der KoKoBe Kreis Heinsberg mit allen aktuellen Kontaktdaten und Informationen zu den Angeboten der KoKoBe, z. B. Peer-Beratung und Sprechzeiten im Kreis Heinsberg.

Den Flyer gibt es auf der Homepage und in den Beratungsstellen in Hückelhoven und Oberbruch natürlich auch in gedruckter Form. Bei Interesse an Papier-Flyer bitte in den Beratungsstellen unter 02452 – 1557105 oder 02433 – 9399930 melden.

Hier finden Sie unser aktuelles Faltblatt ... [PDF]

Gründung des Lokalen Teilhabe-Kreises Waldfeucht am 21.6.2022

Poster Ltk Waldfreucht

Biker & Triker Festival der Begegnung

 Vom 10.-12. Juni 2022 findet in Wassenberg das 20. Biker & Triker Festival der Begegnung statt.

IMG 4189

Weiterlesen ...
Gründungstreffen des Lokalen Teilhabe-Kreises Wassenberg

Gründungstreffen des Lokalen Teilhabe-Kreises Wassenberg am 24.5.2022:

Anmeldungen sind noch möglich!

Wasssenberg

Denise Lison
Parkstraße 22a
52525 Heinsberg
Tel.: +49 (0)2452 1557105
E-Mail: d.lison@kokobe-hs.de
www.kokobe-hs.de

Christina Hostenbach
Jülicher Str. 13
41836 Hückelhoven
Tel.: +49 (0)2433 93999 30
Email:  c.hostenbach@kokobe-hs.de
www.kokobe-hs.de

Informationsabend der KoKoBe über Rechtliche Betreuung

Die Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle (KoKoBe) Kreis Heinsberg für Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen bietet den zweiten Informationsabend der Reihe „Ich werde 18 - was ist jetzt wichtig für mich?“ zum Thema rechtliche Betreuung in der Rurtal-Schule in Heinsberg-Oberbruch an.

Weiterlesen ...
Wir benutzen Cookies
HINWEIS!
Um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern, nutzen wir ausschließlich Session-Cookies. Daten Ihres Besuches werden nicht gespeichert oder weitergegeben.
Sofern Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.